Ehemaliger Fußballnationalspieler Thomas Helmer neuer Partner bei quofox

Berlin, 20.01.2016
Das Berliner Start-Up quofox, dessen innovative Lern- und Wissensplattform seit Juli 2015 online ist, baut sein Portfolio aus und holt sich dafür äußerst fachkundige Unterstützung ins Boot. quofox ist das erste Unternehmen, das themenunabhängig vollumfänglich auf die Megatrends des Lernmarktes und auf die Bedürfnisse von Individuen und Organisationen eingeht und dies in ein Geschäftsmodell transferiert. Die Plattform war zunächst im B2B-Umfeld gestartet, wobei der Fokus stark auf das Thema IT-Weiterbildung gerichtet war, und baut nun sukzessive weitere Themenfelder aus, die verstärkt auch in den Consumer-Bereich greifen.

Mit dem ehemaligen Fußballnationalspieler Thomas Helmer hat das Unternehmen einen neuen Partner an Bord, der sich mit Expertise und Fachverstand auch inhaltlich in das Unternehmen einbringen wird. Helmer, der 1996 unter Berti Vogts Europameister wurde und in seiner Fußballerlaufbahn viele weitere Titel gewann, ist heute Moderator der Fernsehsendungen „Doppelpass“, „Spieltaganalyse“ und „Fantalk XXL“.

Bei quofox wird der gebürtige Ostwestfale den Bereich Sport und Freizeit inhaltlich mit vorantreiben. Gemeinsam mit dem Unternehmen werden Inhalte für „Profis und Amateure“ entwickelt, um Wissen und Lernen in modernster Form zur Verfügung zu stellen.

Frank Mies, Geschäftsführer quofox GmbH, sagt über die fachkompetente Verstärkung: „Natürlich freuen wir uns, mit Thomas Helmer einen extrem erfahrenen und ebenso fachkundigen wie innovationsfreudigen Dozenten für den Aufbau und die Entwicklung unseres Themenfelds Sport und Freizeit, und dabei im Speziellen auch den Bereich Fußball, gewonnen zu haben. Für uns als Start-Up ist sein Engagement eine tolle Bestätigung und eine große Bereicherung.“

Neupartner Helmer ergänzt: „Mir gefällt vor allem, dass quofox das Motto „Wissen ist für alle da“ nicht nur propagiert, sondern lebt. Ich fänd es schön, wenn ich mit meinem Engagement ein wenig dazu beitragen könnte, dass der Zugang zu Bildung und Wissen, aber auch die Möglichkeit, andere am eigenen Wissen teilhaben zu lassen, immer einfacher wird.“

Bei quofox stehen der Lernende und seine Individualität im Mittelpunkt aller Überlegungen. Die modular und in kurzen Lerneinheiten von maximal 2 Stunden Dauer bereitgestellten Inhalte ermöglichen dem User, seinen jeweils akuten Lernbedarf ganz gezielt zu befriedigen, während vor allem Zeitverluste durch nicht benötigten Lernstoff klassischer Schulungsangebote kein Thema mehr sind.

Foto Credit: Sport1